Tipp 30

Marathon – eine Grenzerfahrung die dich positiv verändert

Die Saison geht langsam zu Ende, aber für viele wartet jetzt noch der ultimative Höhepunkt. Der Lauf der Leiden, der Lauf der Erleuchtung, der Lauf der scheinbar Verrückten, der Marathon.

Keine andere klassische Disziplin verlangt Sportlern so viel ab wie der Marathonlauf. Auf der 42,195 Kilometer langen Strecke werden Helden geboren. Es ist eine Grenzerfahrung und es ist ein Weg den du alleine gehst und du machst es für dich und nicht für andere. Es sind 3 bis 6 Stunden in denen dir vieles durch den Kopf geht, die Emotionen gehen hoch und runter, aber du wirst für die wochenlangen Entbehrungen belohnt. Man bekommt nichts geschenkt, ohne gewissenhaftes Training gehst du ein wie eine Primel. Im Rennen selber ist es nicht wichtig wie schnell du bist, es ist wichtig sich zu überwinden, zu kämpfen, durchzuhalten, einfach nur anzukommen und spätestens, wenn du in Berlin durch das Brandenburger Tor die letzten ca. 400m Richtung Ziel läufst, weißt du, der wahre Sieger bist du selbst und es ist so egal was die anderen darüber denken. Adrenalin überschüttet dich und dich überkommen Gefühle, welche du nie wieder vergisst. Es stärkt dein Selbstbewusstsein und wird sich positiv auf dein weiteres persönliches wie berufliches Leben auswirken, weil du gelernt hast zu kämpfen und durchzuhalten. Soviel Spaß hatte der Erfinder des Marathon nicht. Damals 490 v. Chr. gab es kein Handy oder Internet auch keine Autos, so musste der arme Kerl von Marathon nach Sparta laufen. Dumm nur das die wahre Distanz etwa 250 Kilometer waren und das etwa 2 Tage gedauert hat. Das der Held dann noch nach der Verkündung des glorreichen Sieges der Griechen gestorben ist, na ja. Offensichtlich ist unser Läufer öfters mal falsch abgebogen, aber egal es bleibt eine tolle Story, welche heute zu den bewährten Marathonläufen geführt hat. Hier ein Link von youtube, welcher die wahre Geschichte Marathon in einer modernen Fassung ganz gut wiedergibt.

https://youtu.be/DcFSk1UqwME

JB 20.09.2019

 


Nach oben